DEUTSCHLAND [Insel Sylt | Lister Ellenbogen]

Warum nach Sylt [mit Kindern]?

Impressionskonfetti©

Friesische Insel, Nordsee und Schlickwatt, Wattenmeer und Dünen, Meer und Fischfilet, salzige Luft und Matjes, Schwarztee, Leuchttürme, Möwen und Muscheln, Strandkorb, Wind und Sturmflut. Savoir-vivre, Sölring und Seehunde, Fischbrötchen, Drachen, Surfer, Wolkenpakete, ganz viel Sand und Erholung. Lust auf die Nordseeinsel Sylt? Halloo! Moin und willkommen auf dem Sylter Ellenbogen.

Juhu! 4 fahren mit der Autofähre!

Von Römö nach Sylt. Insel in Sicht – die mit der eigenwilligen Form und die mit einem der wohl bekanntesten Autoaufkleber Deutschlands. Eine Sehnsuchtsinsel, nach wie vor. Sylt übt schon so lange eine magische Anziehungskraft aus – auf Marlene Dietrich, Hermann Hesse, Gunter Sachs, unzählige andere Prominente, Habenichtse, FFK-Liebende, Millionäre und jetzt auch auf uns.

Wir verbringen einen ganzen wunderbaren Tag auf dem Sylter Ellenbogen, der Nordspitze von Sylt. Ja, und da kann sie tatsächlich schnell entstehen, diese Nordseeliebe und die Begeisterung für diese ganz besondere Insel Sylt. Die (große) Liebe muss ja nicht unbedingt eine tropische Insel mit Palmen, umgeben von türkisfarbenem Wasser, sein.

„An diesem erschütternden Meere habe ich tief gelebt“
– Thomas Mann –

Hier endet Deutschland im Meer

Ja und welches Bauwerk signalisiert unmissverständlich, dass du am geliebten Meer bist? Der Leuchtturm, ganz klar. Genau dahin möchten wir, in die nördlichste Ecke Deutschlands, mit den zwei vielfotografierten, berühmten rot-weißen Leuchttürmen. Immerhin sind wir vom südlichsten Punkt des Landes angereist. Ein besonderer Moment. Hier endet unser Land im Meer… oder beginnt es, je nachdem.

Auf dem Sylter Ellenbogen kann man die Schafe auf saftigem Grün beobachten, den wundervollen Ausblick auf das unendlich weite Meer genießen und die Magie der Strände aufsaugen… Luxus und Ruhe im Kopf, denn die anstrengenden Gedanken bläst die Nordsee auch schnell weg. Der Wind ist hier eigensinnig, frech und wohltuend. Das Wetter wechselt oft und bringt schöne Abwechslung. Am besten liefert man sich hier mit allen Sinnen aus.

„Weil ich nur dieses Donnern wieder höre … weil ich nur diesen Flugsand wieder fühle … Nicht wie ich will – wie Es will, ist’s am besten.“
– Christian Morgenstern –

Unsere Tipps!

Allgemein:

Sylt, watt’ne schöne Insel, weite Sicht, Wattenmeer und die frische Meeresbrise. Sylt ist die größte nordfriesische Insel und der nördlichste Teil Deutschlands. Ungewöhnliche Form, viele Gesichter und ein Mythos. Die Königin der Nordsee. Insider“ nennen sie sogar nur „Die Insel“. Der Sylter Ellenbogen bietet die ideale Atmosphäre um zu entspannen. Natur pur. Anreise mit der Fähre über die dänische Insel Rømø, mit dem (Autoreise)Zug über den Hindenburgdamm oder mit einem Schiff oder Flugzeug. Der 4.5 km lange Ellenbogen gehört der Listland-Eigentümergemeinschaft und ist somit in Privatbesitz. Um den Ellenbogen mit dem Auto zu befahren, muss man eine Maut zahlen. Entdeckung zu Fuß/mit dem Fahrrad ist kostenlos. Wohl der schönste Teil der Insel Sylt.

Unterkünfte

Es gibt eine sehr gute Auswahl an Campingplätzen und Ferienwohnungen/-häusern in vielen verschiedenen Größen und Kategorien auf der Insel Sylt. Auf dem Ellenbogen kann man nicht nächtigen. Die Unterkünfte, die am nächsten am Ellenbogen liegen, befinden sich in ca. 5-10 km Entfernung.

Essen | Trinken

Seeluft macht hungrig, aber Achtung, bitte genug Verpflegung für den Ellenbogen mitnehmen! Es gibt keine Restaurants/Kiosks in diesem Gebiet. Nach der Wanderung kann man aber wunderbar vor der Mautstation, am wunderschönen Weststrand, einkehren (siehe Empfehlung untenstehend).

  • Nordfriesische Lammkoteletts – Salzwiesenlamm/Deichlamm mit Kräuterquark & Brot, eine Delikatesse. Das Fleisch ist durch den Salzgehalt des Grases sehr zart und aromatisch.
  • Sylter Austern – Sylter Royal®
  • Miesmuscheln – Muscheln in einem Sud aus Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Möhren, Petersilie und Weißwein. Serviert mit Weißbrot. Meine erste Wahl.
  • Krabbencocktail | Krabbenbrötchen | Krabbensuppe | Krabben mit Rührei und Kartoffeln – Spezialitäten mit leckeren Nordseegarnelen. Typisch Sylt.
  • Grünkohl – würzige Kohlart mit Kochwurst, Kasseler, Rippchen und Kartoffeln.
  • Milchreis – Reis mit Zimt & Zucker oder roter Grütze.
  • Fischbrötchen – von Matjes über Krabben bis Bismarck und Seelachsgeschnetzeltem – ein Genuss auf der Hand. Ohne Gedöns aber mit viel Zwiebeln oder Remoulade!
  • Friesenkekse – knusprige Spezialität seit über 100 Jahren.
  • Rote Grütze – leckere Süßspeise aus verkochten Erdbeeren, Schattenmorellen, Johannisbeeren, Rhabarber, Zucker, Rotwein, Zimt und flüssiger Sahne.
  • Friesenpai | Friesentorte – Gebäck mit Pflaumenmus.
  • Sylt-Bier WATT Blondes – Bier von der Insel

Tipps für die Einkehr:

  • Wonnemeyer Weststrandhalle (Lister Weststrand) – Familienbetrieb, Restaurant/Kiosk/Take-away in den Lister Dünen, mit Spielplatz. Nur wenige Schritte bis zum Meer. Tagesangebote und Kinderkarte, regionale und saisonale Gerichte. Eine bunte und leckere Auswahl.

  • Bam-Bus-Bar Haltestelle (Lister Weststrand) – Bar am Meer mit Kultstatus. Eine ehemalige Busstation mit Kiosk. Gegründet von „Bambus Klaus“, einem Sänger und Kneipier. Achtung! Zeitweise geschlossen. Vorab über die Öffnungszeiten informieren.
  • Gosch Sylt (Hafen List & überall auf der Insel) – Restaurant, Bistro, Markt oder Fischstand. „Heute schon gegoscht?“, so fragt man. Sylt liebt Fischbrötchen. Ein Gosch gehört zum Sylt Besuch irgendwie dazu. Notfalls kann man sogar noch auf der Sylt-Rømø-Fähre etwas bei Gosch bestellen. Der Gosch am Hafen List ist die nördlichste Fischbude Deutschlands. Hier hat Jürgen Gosch mit einem Bauchladen den Fischverkauf in den 70ern gestartet.

Orte | Sehenswürdigkeiten – List | Ellenbogen

  • Rømø-Sylt-Linie – die Fähre SyltExpress pendelt mehrmals täglich bis in den frühen Abend zwischen Sylts Hafenstadt List und Rømø Havneby. Eine Minikreuzfahrt vorbei an Sandbänken. Mit ein wenig Glück kann man auch Seehunde und Robben sehen. Fahrtzeit: ca. 40 Minuten.

  • List (Insel Sylt) – Seebad im Norden der Insel. Nördlichste Gemeinde Deutschlands. Der Hafen ist der Mittelpunkt des Ortes: Erlebnispromenade, Spielplatz mit großem Schiff, Restaurants, Bistros und Fischbuden. Großes Angebot an Ausflugsfahrten ab Sylt (Piratenfahrt, Seehundbänke, Austernzucht, Krabbentour, Angelfahrt, etc.).
  • Lister Ellenbogen (Insel Sylt) – Natur pur. Nördlichster Punkt Sylts/Deutschlands. Knapp vier Kilometer von Rømø entfernt. Der Ellenbogen ist ein Vogel-/Naturschutzgebiet und in Privatbesitz. Schafe haben Vorfahrt. Mit dem Auto ist der Ellenbogen über eine mautpflichtige Straße zu erreichen. Für Fußgänger und Radler kostenfrei. Atemberaubende Natur, zwei Leuchttürme, lange Sandstrände, Ruhe und Frieden.

  • Sylter Wandervorschläge: die große Ellenbogen-Runde, die kleine Ellenbogen-Runde und die Lister Ausblicke.
  • Wassersport: Wind-/Kitesurfen, Wellenreiten und Stand-Up-Paddeln ist in mehreren Kiteschulen möglich. Wegen der starken Tiefenströmungen ist das Baden am Ellenbogen verboten! Lebensgefahr!
  • Leuchtturm List-Ost (Ellenbogen) – das Leuchtfeuer List-Ost. Der Leuchtturm ist einer der vier funktionstüchtigen Leuchtfeuer auf Sylt. Beliebtes Ausflugsziel, legendäres Fotomotiv und weist Seefahrern noch immer den Weg. Eine Besichtigung ist nicht möglich.

  • Leuchtturm List-West (Ellenbogen) – das Leuchtfeuer List-West. Deutschlands nördlichstes Gebäude. Ein eiserner Turm mit weißem Anstrich und roter Kuppe. Er ist noch in Betrieb und nicht öffentlich zugänglich. Keine Besichtigungen möglich.

Für Kinder:

Nordsee geht immer! Zu jeder Jahreszeit erstrebenswert! Ideales Familienziel. Nicht so weit weg von daheim (für viele Deutsche zumindest). Unsere Anfahrt von ca. 800 km ist wohl mit die längste Variante – dafür ohne Koffer, stattdessen mit ein paar Wäschekörben und einem Berg von Gummistiefeln im Gepäck. Der Ellenbogen war für alle ein Highlight. Wollige Gefährten, Sand ohne Ende, die Taschen voller Muscheln und Steine und ein tolles Versteckspiel hinter den Dünen.

Achtung!

Von früh bis spät: MOIN! In Norddeutschland sagt man zur Begrüßung „Moin, (Moin)“, egal wie wieviel Uhr es ist. Damit wünscht man sich einen „Schönen Tag“ und keinen „Guten Morgen“. Es gibt keine Wettergarantie, keine 36°C und nicht immer (Friede, Freude,) Sonnenschein. Ohne Wind geht nüschd auf Sylt und die Preise in Deutschland kennen wir alle. Wat mutt dat mutt: Softshelljacke, Mütze, Schal und ggf. Regenjacke und Gummistiefel! So Matsch fun, aber wenn du keine Wechselklamotten dabei hast, hat der Spaß auch schnell ein Ende. Lieber ein paar Sachen & Socken mehr in den Tagesrucksack einpacken! Schwimmverbot, keine Einkehr/Unterkunft auf dem Ellenbogen.

Summary:

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht und einer großen Fischsemmel in der Hand, fahren wir abends auf die letzte Fähre. Sylt ist wirklich einen Ausflug wert. Hier lauert eine ganz besondere Ruhe und Wellness für die Augen. Es gibt noch wahnsinnig viel zu sehen auf der Insel. Das nächste Mal würden wir gerne auf Sylt übernachten und länger bleiben. Wir kommen wieder! #Nordseeliebe

Viel Spaß auf Sylt!

Die Previs