PORTUGAL [die weltberühmte Algarve] – Travel Guide

Warum nach Portugal ?

Impressionskonfetti©

Algarve, Lagunen & Leuchttürme, bunte Häuser, prächtige Farben, lebendige Küstenstädte & Fischerdörfchen, Pasteis de Natas, prächtige Brücken, Azulejos, Keramik, Möwen, Stockfisch & Portwein, Blumenbalkone, goldfarbene Steilfelsen, fast unbewohnte Inseln, Baudenkmäler und Weinkeller, zwischen Felsen geschmiegte Buchten, Weltkulturerbe, Fliesen und damit verzierte Gebäude, Bergdörfer, Herrenhäuser, Fado, Szene-Leben, Traumstrände, Klippen, Kanu, Sandbank, Delta, Mündung ins Meer, goldene Felsformationen, riesige Muscheln, Farben- und Schattenspiele der Felsen, Meer & noch mehr. Lagunen, Leuchttürme, Landzungen, Leckereien… Luft & Liebe! Klingt gut? Aquí vamos! Bem-vindo a Portugal.

undefined

Oh wie schön ist Portugal

Mit dem Mietauto führte uns die Route vom Portweintal entlang der portugiesischen Küste bis an die goldenen Felsformationen an der Algarve. Zweifellos außergewöhnlich!

undefinedundefined

Unsere Tipps!

Allgemein

Bleib nicht nur an einem Ort! Die Algarve ist so vielseitig. Fahrt durch diese wunderbare Region. Portugal ist ein buntes, vielseitiges und vor allem wunderschönes Fleckchen Erde mit vielen Naturschauplätzen. Straffer Terminkalender? Kurze Wege sind ein großer Vorteil – auch kürzere Roadtrips sind in Portugal gut umsetzbar. Es gibt viele schöne Ecken von unvergesslicher Schönheit. Ideal für Familienreisen & und verliebte Herzchen. Herzliche Menschen, viel Kultur und Natur. An der Algarve reihen sich die Postkartenmotive und Titelblätter der Reisemagazine.

Unterkunft

Apartments, Pensionen und Hotels über www.booking.com oder auch direkt über die Homepage der Unterkunft. Pousadas zum Beispiel, sind landestypischen Pensionen, oft in Burgen/Schlössern. Solaras und Quintas sind privat geführte Herrenhäuser mit besonderem Ambiente. Die Auswahl & Preis-Leistung ist gut. Portugal wird allerdings immer beliebter…

Und wo haben wir geschlafen?

  • Familienappartment in Lagos – sehr hübsche Hotelanlage mit Gärten, Pool und tollem Frühstück. Costa D’Oiro Ambiance Village**** – zeitweise hochpreisig. Super Lage, oberhalb der Strände und nahe der Aussichtspunkte.

undefined

Fotoquelle: Costa D’Oiro Ambiance Village Lagos

Essen | Trinken

Portugiesische Küche – sehr vielfältig und bodenständig. Maurische, spanische und koloniale Einflüsse prägen die Gerichte. Wir haben überall gut geschlemmt!

  • Mittagstisch – in kleinen Ortschaften, super günstig, super lecker. Essen wie bei Mutti. Es hängen Schilder draußen oder man schaut wo die Handwerkerautos parken. Haben wir fast täglich gemacht.
  • Suppen und Eintöpfe in vielen Variationen. Sehr lecker! Zum Beispiel Caldo Verde.
  • Caldo Verde („grüne Brühe“) – Suppe aus dem Norden Portugals, die zu den Nationalspeisen des Landes gehört. Kartoffelsuppenbasis/Markstammkohl. Tagesgericht unseres Sohnes!
  • Arroz de marisco – leckeres Gericht mit Reis, Meeresfrüchten (z.B. Garnelen, Muscheln, Teile von Hummerscheren) und hauptsächlich Koriander. Die orange-rote Farbe kommt von den gemixten Meerestieren. Yummy!
  • Feijoada – ein Eintopf aus Bohnen, Fleisch und zahlreichen weiteren Zutaten. Lecker!
  • Carne de porco à Alentejana – Schweinefleisch mit Venusmuscheln. Etwas Besonderes!
  • Javali Estufado – Wildschwein Schmorbraten
  • Bacalao (Stockfisch) – in vielen Varianten zubereiteter Stockfisch aus Kabeljau.
  • Bacalhau à Lagareiro – Stockfisch frittiert in frisch gepresstem Olivenöl und Knoblauch.
  • Cataplana de peixe – die portugiesische Variante der Bouillabaisse.
  • Galão – eine Mischung aus Espresso und gesüßter heißer Milch.
  • Pastéis de Nata – Blätterteiggebäck gefüllt mit einer Crème aus Zucker, Eigelb und Sahne.
  • Fantastische Bäckereien – das perfekte Frühstück zum Mitnehmen. Tolle Vielfalt.
  • Pastel de Belém – typisches Blätterteigtörtchen.
  • Portwein – Porto ist hier namensgebend für diesen starken Wein, weltweit bekannt.
  • Hervorragende Weine aus dem Douro- und Daotal.
  • Portugiesische Biere (Cerveja) sind lecker. “Super Bock”- das portugiesische Kultbier.

Restaurant-Tipp!

Ferragudo | Algarve: Rei das Praia – wir waren hier auf den Spuren von Tim Mälzer [Kitchen Impossible] unterwegs. Das Restaurant liegt an einem sehr schönen Strand und hat ein tolles Ambiente. Wir hatten Glück, aber vermutlich sollte man immer reservieren. Das Essen war lecker, das Personal total lieb. Wir hatten Spaß. Ein Mitarbeiter hat unserem Sohn ein kurzes Theaterstück mit einem Hummer aus dem Aquarium vorgespielt. Das Foto von der Reaktion in seinem Gesicht hängt heute an unserer Fotowand. Uns hat es dort gefallen, aber das Klientel ist, je nach Uhrzeit, vielleicht etwas „schick“. Mit Kindern nicht immer ideal. Mittags war es sehr locker. Der Spaziergang am Strand danach war ein Traum…[unbezahlte Werbung]

Orte | Sehenswürdigkeiten – Lagos | Algarve

  • Lagos – beliebte und beschäftigte Ortschaft , auch Hot Spot. Es kommen viele Touristen in den Sommermonaten. Optimaler Ausgangspunkt um die Algarve zu erkunden. Mietwagen empfiehlt sich hier. Die Küste bietet viele charismatische Strände. Trotz Tourismus, ist die mediterrane Leichtigkeit und die portugiesische Tradition präsent. Obwohl die Algarve der touristischste Teil Portugals ist, kann man aber noch einsame Buchten finden, die nicht zugebaut sind. Gepflegte und familienfreundliche Atmosphäre.
  • Altstadt (Lagos) – getünchte Häuser, kleine Gassen, viele Restaurants, Bars und kleine Shops. Authentisch sowohl als auch touristisch. Hier passt es irgendwie charmant zusammen.
  • Yachthafen (Lagos) – Atmosphäre, Straßenmusiker und wunderschöner Ausblick.
  • Mercado de Escravos (Lagos) – Markthalle, ehemaliger Sklavenmarkt Europas.
  • Igreja de Santo António (Lagos) – prachtvolle Kirche aus dem 18. Jahrhundert.
  • Castelo dos Governadores (Lagos) – Festung mit barocker Fassade und Wachtürmen.
  • Benagil Höhle (Lagos) – eindrucksvolle Felsformationen. Mit Boot oder Katamaran erreichbar.

Strände in Lagos und Umgebung

undefined

  • Praia da Batata – Stadtstrand von Lagos. Faszinierende Felsformationen. Beliebter Spot für Familien und Feierabendtreff vieler Einheimischer. Es gibt eine Strandbar und Sportangebote. Durch kleine Höhlen kommt man an die Praia dos Estudantes und an die Praia do Pinhão (kleine Sandbuchten zwischen orange-roten Klippen mit klarem Wasser).

undefinedundefined

  • Praia do Camilo – traumhafte Sandbucht. Eine steile Holztreppe führt hinab. Buggy schleppen lohnt sich. Durch einen Tunnel ist die Bucht mit einer weiteren Mini-Bucht verbunden.
  • Ponta da Piedade – Klippen mit Panoramablick auf die Landzunge und den dortigen Leuchtturm – ein Kunstwerk der Natur.
  • Praia Dona Ana – Strand mit tollem Blick auf die Felsgebilde der Ponta da Piedade. Ruhiges Wasser, ideal für Muschelsammler (Badeschuhe!). Felsen wie im Monument Vally. Pittoreskes Stück Portugal.

undefinedundefined

  • Meia Praia – langer feinsandiger Sandstrand mit Strandrestaurants mit frischem Fisch und Meeresfrüchten. Barrierefrei.
  • Praia Porto de Mós – Strand mit Gastronomie und Sportangeboten.
  • Praia do Amado – Strand im Naturschutzgebiet der Costa Vicentina. Breiter Sandstrand, umrahmt von Felsen in Rot-Orange-Tönen.
  • Praia da Arrifana – langer, sichelförmiger Sandstrand.
  • Praia de Seixe – vorne das Meer, hinten die Flussmündung mit seichtem Wasser.
  • Praia da Bordeira – eine einzige Sanddüne. Ein kleiner Fluss schlängelt sich ins Meer. Hinter den Dünen ist eine flache Lagune. Herrlich einsam, ohne Restaurants und Toiletten.

Ausflug nach Albufeira

  • Albufeira – eine von Arabern gegründete Küstenstadt aus weißen Häusern. Wegen seiner Unterhaltungsangebote und lockeren Atmosphäre einer der meistbesuchten Urlaubsorte im Süden. Tolle Strände, schöne Gassen, viele Bars und Diskotheken. Tagsüber schön für einen Bummel. Aber: gut voll und sehr touristisch.

Ausflug nach Ferragudo | Restaurant Rei das Praia

  • Ferragudo – eine charmante Kleinstadt auf einem Hügel an einer Flussmündung (Rio Arade). Man kennt den Ort vom Cover vieler Reiseführer. Ein Ferienort mit Charakter.
  • Restaurant Rei das Praia (Ferragudo) – wir waren auf den Spuren von Tim Mälzer [Kitchen Impossible] unterwegs. Das Restaurant liegt an einem sehr schönen Strand und hat ein tolles Ambiente. Wir hatten Glück, aber vermutlich sollte man immer reservieren. Das Essen war lecker, das Personal total lieb. Wir hatten Spaß. Ein Mitarbeiter hat unserem Sohn ein kurzes Theaterstück mit einem Hummer aus dem Aquarium vorgespielt. Das Foto von der Reaktion in seinem Gesicht hängt heute an unserer Fotowand. Uns hat es dort gefallen, aber das Klientel ist, je nach Uhrzeit, vielleicht etwas „schick“. Mit Kindern nicht immer ideal. Mittags war es sehr locker. Der Spaziergang am Strand danach war ein Traum…

Für Kinder

Portugal ist ein großartiges Reiseziel für Familien. Die Portugiesen sind sehr liebevoll und aufgeschlossen. Kinder sind gern gesehen. Unterhaltung: zahlreiche Strände mit Naturspielzeug, spannende Wanderungen und Stadtbesichtigungen, Themenparks, Fahrten mit der Straßenbahn, Luftseilbahn und Booten… Lagunen, Höhlen, Sand, Sand, und noch mehr Sand. Kinderherz was brauchst du noch? Ein Eis, eine Limonade, riesige Muscheln? Ist alles zu haben!

undefinedundefined

Achtung!

Die Uhr! Während es im Winter keinen Zeitunterschied zur mitteleuropäischen Zeit gibt, ist die Zeit im Sommer eine Stunde hinter unserer Zeit. Die Autobahnen sind überwiegend gebührenpflichtig. Gebühren werden entweder an Mautstationen mit direkter Bezahlung oder mit Hilfe elektronischer Sender erhoben. Mietwagenanbieter buchen die Maut von der Kreditkarte ab, wenn man mag – super einfach und man umgeht Wartezeiten an den Mautstationen. Google Maps: unbedingt die Karten vorher runterladen, wenn ihr ohne Landkarte unterwegs seid. Verbindung und Details sind nicht immer verlässlich. Vor allem in Lissabon haben wir viele Ehrenrunden gedreht. Essen: Manchmal werden im Restaurant zusätzliche, nicht bestellte, Speisen serviert. Verzehrt man diese, muss man sie natürlich bezahlen. Einzelne Produkte können sehr viel teurer sein. Aufgrund der niedrigeren Kaufkraft der Einheimischen ist das Warenangebot geringer als in Deutschland.

Summary

Wir kommen wieder, uns hat es sehr, sehr gut gefallen! Als wir dort waren, haben wir oft von den nächsten Portugalreisen geträumt. Man will an jedem einzelnen Ort viel länger bleiben. Es ist auch nicht so voll und teuer wie an vielen Badeorten in den mediterranen Nachbarländern. Und ich liebe diesen Rückblick hier. Sich nochmal ganz bewusst machen, was man auf einer bestimmten Reise erlebt und bewegt hat, welche Erinnerungen bleiben und welche gehen dürfen. Portugal habe ich ins Herz geschlossen. Wir kommen zurück! Und Du, Reiselust?

Viel Spaß in Portugal!

Die Previs

undefinedundefined

Mehr Lesefutter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert