SOULFOOD [Konfetti & Rezepte]

Soulfoodkonfetti

Inhaltsverzeichnis

Emotionsküche in Bildern

Geschmacksverkehr & unsere Inspiration aus bereisten Ländern.
Diese Gerichte bewahren unsere Erinnerungen und schenken uns Freude.

Wir erinnern uns an Orte, Situationen, Menschen und Emotionen…

Flammlachs im Semmel mit Liebe und Dill

Inspiration Schweden und Weihnachtsmarkt Lindau. Unsere Soße bleibt geheim.

Knoblauchgarnelen – Tapas Deluxe

Spanien im Allgäu.

Spaghetti frutti di mare

In einer Strandbar in Apulien.

Krabben & Ei on toast

Inspiration Nordseeküste.

Kaiserschmarrn mit Brombeeren & Neuschnee

Inspiration Tirol.

Antipasti in Puglia – Pferdetartar, Foccacia, Mozzarella
di Buffalo gefüllt mit Oliventapenade & more.

Mittagstisch in Cutrofiano | Salento, Apulien.

Frutti di mare nach eigenem Gusto
auf herrlich schönem Geschirr

Inspiration Salento, Apulien.

Feuergulasch
mit Petersilienkartoffeln und Endivien

undefined

Inspiration Ungarn.

Scharfer Feuertopf

Inspiration TV-Reisedokumentation.

Holunderblütensirup
Home made für unsere Erfrischungsgetränke

undefined

Inspiration Allgäu. Sammeln der Blüten und Herstellen des Sirups
zusammen mit den Kindern. Tradition.

Miesmuscheln – Cozze alla Mamma

Inspiration Italien & Frankreich.

Paella meets Arroz de Marisco
Reisgericht mit Meeresfrüchten

undefined

Inspiration Mallorca & Portugal.

Fleischvariation aus der Region

undefined

Inspiration Barbeque around the world.

„Danke Herr Nachbar“
Mitbringsel Regenbogenforelle kurzfristig gegrillt

undefined

Inspiration Allgäu.

Roter Matjessalat

Inspiration Stockholm & Lust auf Fisch.

Bauerngarten-Salat mit Parmesan

Inspiration „Was der Garten so hergibt“.

Foccacia for friends

Inspiration Apulien.

Schneebedeckter Schokoladenkuchen

Inspiration Frankreich.

Non Food Blumensuppe – Flower Power

Inspiration Blumenbeet im Spätsommer. Wunderschöne Kreation der Kinder.

Som Tam Papaya Salat
hot*** und ohne Papaya

Inspiration Thailand. Kohlrabi versus grüne Papaya.
Heimisch, ökologisch sinnvoll, lecker.
Same same but different.

Friesisches Franzbrötchen
mit Ostfriesischem Schwarztee

Inspiration (Ost)friesland.

Apfelstrudel mit Eis und Sahne

Genuss irgendwo im Allgäu.

Pizza Snack und das Gesicht zur Sonne

Inspiration Sehnsucht nach Italien.

Cotechino Capellacci auf Linsen

Inspiration Silvester in Italien & Gennaro Contaldo – vielerorts wird dieses Gericht in Italien am 31.12. gegessen (Linsen = Geldsegen. Essen der Hülsenfrüchte = Glück für’s neue Jahr). Gennaro Contaldo, der ehemaligen Mentor von Tim Mälzer & Jamie Oliver, kochte das Gericht auch in der TV-Serie „Kitchen Impossible“.

Pfannkuchen in Geburtstagsfrühstücksgröße

Inspiration Kindheitsträume.

Laab, Laap oder Larb  (ลาบ)
Lauwarmer Fleischsalat

Zubereitung (für zwei Personen): 400g mageres Hackfleisch vom Rind oder Schwein in etwas Öl anbraten und mit dem Holzlöffel zerbröseln. Fleisch in eine Schüssel geben, etwas Limettensaft darüber geben und ziehen lassen. 2 Stängel Zitronengras ohne Enden und Blätter in feine Scheiben schneiden. Daumengroßen Galgant (alternativ Ingwer 1:1 mit einer Prise Zimt und einer Prise Muskat!) schälen, schneiden und fein hacken. 2 Kaffirlimettenblätter ohne Blattrippen mit einer Schere in feine Streifen schneiden. 2 Schalotten schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 2 Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Alles zusammen in die Schüssel mit dem Fleisch geben, 4 Esslöffel Fischsauce hinzugeben und den Saft von 1-2 Limetten hineinpressen. Chiliflocken (1 TL) und frische Chili nach Belieben dazugeben. Nun alles gut mit den Händen vermischen. 1 Bund Minze und 1 Bund Koriander waschen, trockenschütteln, fein hacken und vorsichtig unter das Laab mischen. Ein paar Blätter zur Dekoration aufheben. Mit Salz, Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Auf einer Platte (auf einem großen Salatblatt) anrichten und mit Klebereis servieren. Dieser kann zu kleinen Kugeln geformt werden, die man dann mit dem Daumen eindrückt – so kann man den Fleischsalat gut mit den Händen essen. Zum Laab wird rohes Gemüse gegessen. Gurke, Tomaten und Spitzkohl in Scheiben und ein paar blanchierte Schlangenbohnen passen perfekt dazu. Guten Appetit!

Danke, Thailand!

Versunkene Eier in Tomaten-Paprikasoße
mit Mangold und Zitronenpfeffer

Inspiration Shakshuka – die israelische Köstlichkeit.

Homemade Gulaschsuppe aus der Thermoskanne

Inspiration Resteessen im Freien – Soulfood im Winter.

Massaman Curry mit Reis

Inspiration Thailand.

Nusskuchen mit Sahne und Himbeeren

Inspiration Familienrezept.

Bunter Schneeblechkuchen
bei Minus und bei Plus

Inspiration Kinderfantasie.

Herbstpfanne Masala vom hessischen Waldrand

Inspiration Herbstspaziergang.

Gambas in scharfer Tomate

Inspiration Sehnsucht nach Campos | Mallorca.

Pfannkuchen mit hausgemachter Erdbeermarmelade

Inspiration Erdbeerfeld.

Dolci Dolci Dolci

Köstliches aus der Pasticceria in Nardò, Apulien.

JUST COFFEE & POOL – Good Morning Life!

Glücksmoment.

Nusskuchen Kids Freestyle

Inspiration Do What You Want.

Thai-Style Sesam-Garnelen mit Gemüse

Inspiration Thailand.

Frühlingsrollen mit frischer Rohkostbeilage

Garküche in Bangkok.

Bärlauch (Butter | Spätzle)

Inspiration Allgäu.

Frankfurter Grüne Soße
mit sieben frischen Kräutern

Inspiration Hessen.

Banana Bread mit Löwenzahnhonig

Inspiration America Roadtrip. Hier geht es zum Rezept

Tricolore – Bärlauchbutter |
Rote Beete Meerettich | Chili Hummus

Inspiration Welt.

Champiñones al ajillo– Pilze mit Knoblauch, Chili & Grün

Tapas genießen im Oberallgäu.

Sandwich mit Aussicht

Inspiration England. Irgendwo im Allgäu.

Allgäuer Käs’salat mit Herz

Auf einer Sennalpe im Allgäu.

Wassermelonen-Feta-Salat mit Himbeeren
Das Leben ist ein Fest

Essen mit Freunden. Inspiration Welt.

Allgäuer Wildkräuterbutter
Wilde Aromen auf Brot


Homemade. Inspiration Grüntenwanderung im Allgäu.

Garnelen & Tomaten heiß verliebt

Inspiration Spanien.

Thailändische Gemüsesuppe mit Tofu und Sprossenbouquet

Inspiration Garküche Bangkok.

Russische Schaschlikspieße
24 Stunden mariniert

Inspiration Russland. Irgendwo in Nürnberg.

Spanische Paella – Soulfood deluxe

Spanien meets Allgäu. Meeresfrüchte meet Meat. Irgendwo im Allgäu.

Kloß mit Soß – simply good

Irgendwo in Franken.

Gỏi cuốn [Salat-|Sommerrolle] dekonstruiert
Reisoblaten mit Rohkost, Kräutern und Reisnudeln

Inspiration Asien.

Tomate-Mozzarella-Salat
mit Hummus- & Serrano-Schnittchen

Europa meets Orient.

Bärlauchpesto
mit frischen Tomaten und Parmesan

Inspiration Mutti.

Kartoffelgröstl mit Speck, Spiegelei & Bauernbrot

Inspiration Tirol.

Käsekuchen To Go

Irgendwo im Oberallgäu.

BBQ Schweinebauch mariniert
in Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Zitrone

Inspiration Griechenland.

Papas arrugadas – Kartoffeln mit Salzkruste

Inspiration La Gomera.

Spargel-Risotto extra cremig

Inspiration Italien.

Fritto misto di pesce

Fischimbiss in Apulien.

Pfifferlinge – aus dem Wald direkt in den Topf

Pfifferlinge

Inspiration Pilze finden in Österreich.

Orecchiette alle cime di rapa

Zutaten (für 4 Personen): 800 g Cime di rapa (oder notfalls Broccoli), 350 g Orecchiette, eine Knoblauchzehe, vier Sardellenfilets und zwei gehackte Chilischoten. Olivenöl extra vergine, Pecorino. Zubereitung: Cime di rapa säubern, die harten Blätter und Stängel entfernen. In kochendem Salzwasser die Orecchiette ca. 10 Minuten kochen, danach die Cime di rapa hinzufügen und für ein paar Minuten weiterkochen. Inzwischen in einer Pfanne das Öl erhitzen und die Kno­blauch­zehen, Peperoncini und die Sardellenfilets dünsten bis die Sardellen sich auf­ge­löst haben. Jetzt die abgetropften Orecchiette und die Cime di rapa hinzu­geben, vermengen und kurz sautieren. PRONTO! Buon Apetito!

DAS Nationalgericht in Apulien.

Orecchiette al sugo auf herrlich altem, traditionellen Geschirr

Zubereitung (für 4 Personen): 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. 2 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe schälen, beides fein würfeln. 100g getrocknete Tomaten abtropfen lassen und dabei das Tomatenöl auffangen. Tomaten in Streifen schneiden. 250 g Kirschtomaten und 250 g Fleischtomaten waschen. Fleischtomaten halbieren, entkernen, dabei den grünen Stielansatz entfernen. Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. 400 g Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, getrocknete Tomaten, Kirschtomaten und Tomatenstücke darin ca. 5 Minuten andünsten. Mit 5 EL Balsamico Essig ablöschen. Aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Nudeln abgießen, abtropfen lassen. Mit Tomatensugo und abgetropftem Tomatenöl in den Topf geben – mischen. Nach Belieben geriebenen Käse dazu reichen. Frischer Basilikum + Mozzarella.

Inspiration Salento | Apulien.

Frittierte Sonnenstrahlen – schnelles Glück

Zubereitung (für 4 Personen): 1 kg Kartoffeln mit Schale in etwa gleich große Stifte schneiden. Dünne Stifte werden knusprig, dicke Stifte bleiben saftig. Pommes gut waschen, um die Stärke abzuwaschen und im Sieb abtropfen lassen. Pommes auf einem Backblech verteilen und in 3 TL Speisestärke wälzen (macht die Pommes knuspriger) dann im Backofen bei ca. 200°C für ca. 30-40 Minuten backen. Pommes nach der Hälfte der Zeit umdrehen, damit sie gleichmäßig garen. Fertig sind die Sonnenstrahlen, Seelenessen für alle!

Inspiration Welt.

Mediterreaner Brotsalat

Zubereitung (für 4 Personen): 1/2 Ciabatta in 2 cm große Stücke zerpflücken und auf einem Backblech mit Olivenöl beträufeln. Reichlich Rosmarin/Oregano (vom Zweig), 3 TL Fenchelsamen und etwas Meersalz unter die Brotwürfel mischen. Die Würfel ca. 10 Minuten im Backofengrill bei Maximum grillen bis sie goldgelb und knusprig sind. Eine Knoblauchzehe pressen und 4 EL Kapern, 30 g Sardellen, reichlich Basilikumblätter und 3-4 eingelegte Paprikaschoten grob hacken und alles vermischen. Anschließend Bio-Zitronenabrieb dazu (sehr wichtig!). Die Mischung zusammen mit drei Fleischtomaten und eine gute Hand voll Kirschtomaten klein hacken. In eine große Schüssel umfüllen und den Salat mit Rotweinessig, Olivenöl, Meersalz, schwarzem Pfeffer und Zitronenabrieb anmachen. Zwei Paprikaschoten in Stücke reißen und zusammen mit den Brotstücken hinzufügen. Mit den Händen untermischen, dabei die Zutaten leicht zerdrücken und mit Essig abrunden. Mit Basilikumblättern bestreuen, Parmesan darüber reiben. Buon Appetito!

Inspiration Toskana.

ESSEN GUT, ALLES GUT.

Icon made by Freepik from www.flaticon.com

„Die Wahrheit ruht auf dem Boden des Kochtopfes“
Paul Pocuse