Reisen – Sinn(e) und die Motivation

„Versäumte Gelegenheiten bringt kein Wunsch mehr zurück!“ Das stand mal auf meinem Yogi-Tee-Schnipsel und ich habe den Spruch nie vergessen… Wann ist also der richtige Zeitpunkt um sich eine neue Reise zu wünschen oder eine Auszeit zu planen? Ehrlich? Heute, immer. Auf der Reise, nach der Reise und vor allen Dingen während der zähen, gemütlichen Winterzeit auf dem Sofa. Morgen ist auch ein guter Tag!

Jeder braucht doch irgend etwas zu dem er sich hinbewegen kann. Träume und Ziele. Der Weg zum kleinen und großen Glück.

Meine Familie ist das große Glück. Reisen ist für mich eine Anreihung an kleinen Glücksmomenten… Diese entstehen beim Reisen, aber nicht (nur) beim Besichtigen der Hauptattraktionen oder an den üblichen Strandtagen, sondern liegen sehr oft dazwischen.

Das große Ganze, Land und Leute, die Atmosphäre, die Sprache, auch das Klischee und ganz wichtig: das regionale Essen und der Duft der Luft!

Knäckebrot und Heringssalat auf einem kleinen Boot in Schweden genießen und sich dabei wie in Bullerbü fühlen. Salzige Luft schmecken und die Gewissheit einem Elch begegnen zu können. Die Hoffnung Pippi und den kleinen Onkel zu treffen und mit Freu(n)de(n) durch Stockholm schlendern. Schweden, die Parallelwelt meiner Kindheit.

Kebab und andere Köstlichkeiten in einer Garküche in Istanbul probieren. Währenddessen den Klängen der Stadt lauschen, die Schönheit der Keramikwaren und Teppiche bestaunen. Es riecht nach Orient. Die Schatten der Vögel im Sonnenuntergang über den Türmen der Moschee faszinieren. Ich liebe Istanbul.

Butterbrot und ein Stück Käs‘ auf einer grünen Löwenzahnwiese futtern und den Kuhglocken und fernen Kirchenglocken lauschen. Der Bach plätschert, die Bienen summen. Der blaue Himmel küsst die grünen Hügel des Allgäus. Irgendwie hängt der Himmel hier tiefer als anderswo. Das süße Sein mit Ausblick auf den Grünten, den Wächter des Allgäus. Grad schee is. Allgäuliebe.

„Wenn du die Speisen ablehnst, die Brauchtümer ignorierst, die Religion fürchtest und die Menschen meidest, bleibst du besser Zuhause.“   James Michener

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.“  Kurt Tucholsky

BLOG MIX [AUSFLÜGE | REISEN | IMPRESSIONEN]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert