ALLGÄU [Rottachsee | Rottachspeicher im Allgäu]

„See“ la vie! Ab und zu, tun wonach einem der Sinn steht – Radeln, Wandern, Segeln, Angeln, Baden, Surfen, Schlemmen und Sein, am größten Badesee im Oberallgäu.

Zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Wir bevorzugen den Herbst. Im Sommer kann es hier schon sehr voll sein.

Dieser sehr harmonisch wirkende See ist kein Produkt der abschmelzenden Gletscher aus der letzten Eiszeit sondern ein Stausee aus den 90ern. Sieht man ihm nicht an, der See wirkt absolut natürlich. Der Rottachspeicher sorgt für einen Wasserausgleich von Iller und Donau in extremen Trocken-/Regenperioden.

Auf dem ca. 15 km langen Rad- und Wanderweg rund um den Rottachsee kann man die wunderschöne Aussicht auf das Allgäuer Voralpenland genießen. Der Weg hat ein paar kleine Steigungen (nicht steil und nicht lange) und meistens bewegt man sich auf Schotter, ab und zu auf Teer. Kinderwagentaugliche Runde. Der Weg führt an allen großen Badestellen mit Liegewiese und Kiosk vorbei (Moosbach, Badesee, Petersthal). Mit dem Fahrrad gut machbar ab ca. 6 Jahre.

Die Freizeitanlagen verfügen über Sanitäreinrichtungen, Umkleidekabinen, Kiosk, Beachvolleyballplatz, Spielflächen und Bootsliegeplätze. Es gibt auch kleinere Badestellen und eigene Bereiche für Segler, Taucher und Surfer.

WEGBESCHREIBUNG

Ausgangspunkt ist z.B. der Parkplatz an der Freizeitanlage Petersthal oder in Moosbach am Sportplatzgelände oder an der Freizeitanlage. Von dort kann man dann entweder links oder rechts um den See laufen (ungefähr 15 km in ca. 3 Stunden) oder mit dem Fahrrad fahren (ca. 1.5 Stunden).

Die gemütliche Seeumrundung verläuft meist in unmittelbarer Ufernähe, vorbei an schönen Badestellen, Freizeitanlagen und ganz besonderen Plätzen, entlang von Kuhweiden und Moosflächen, mit wunderschönen Perspektiven auf den immer schönen Grünten.

Viel Spaß am Rottachsee!

Die PREVIS

Mehr Lesefutter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert