ALLGÄU [Rundwanderung Niedersonthofener Wasserfall]

„Waldbaden“! Hänge und Steinwände hinauf kraxeln und, wie etwas ungeschickte Primaballerinas und Meistertänzer, auf langem Wurzelsalat balancieren. Wandern durch den schönen Wald, immer am Schrattenbach entlang. Leicht und zeitweise steil bergauf. Den wildromantischen Erlebnisweg Richtung Wasserfall erkunden. Kräuter und Zauberpflanzen kennenlernen. Den Wasserfall genießen. Alles ist so schön grün und die Luft wunderbar rein. Wald tut gut, allein der Anblick. Und was ist mit dem besagten Waldgeist, der hier wohnt?

Der Sage nach lebt hier ein Faun, ein guter Waldgeist, halb Mensch, halb Tier. Hinter dem Schleier des 20m hohen Wasserfalls gäbe es einen verborgenen Eingang, von dem ein unterirdischer Eingang hinab zum Niedersonthofener See führe. Es hat ihn noch nie jemand gesehen, aber er sei wohl immer da. Der Faun hilft Menschen und Tieren in Not und wendet das Unheil von uns ab. Hab also keine Angst vor ihm.

Ein toller Familienausflug im Frühling, Sommer und Herbst, aber der Kinderwagen muss leider daheim bleiben, nicht aber die Kindertrage/Kraxe.

Die Runde von ca. 7 km (ca. 2.5 Stunden reine Gehzeit) ist geeignet für Kinder ab ca. 3-4 Jahren. Man muss die Kids aber noch ab und zu an die Hand nehmen. Die steilen, teilweise rutschigen, abwechslungsreichen, aber gut gepflegten Wege und Stufen, sorgen aber bei allen für Spaß. Ruhebänke und interessante Infotafeln zu Kräutern, Zauberpflanzen und Waldbeeren des Falltobels gibt es auch auf der Strecke. In ca. 45 Minuten ist man am Wasserfall.

Feste Schuhe sind unbedingt erforderlich, Badesachen im Sommer empfehlenswert! Ein wenig Kondition und Trittsicherheit sollte man auch mitbringen. Und: Brotzeit und Wechselkleidung einpacken!

WEGBESCHREIBUNG

Rundweg: von der Sonnenstraße/Mühlenbergstraße in Niedersonthofen kommend, starten wir am Waldrand, westlich des Dorfes am Parkplatz „Wandergebiet Falltobel“. Hier gibt es ein paar (wenige) Parkplätze. Alternativ kann man auch in Niedersonthofen parken und bis dorthin spazieren.

Parallel zum Schrattenbach führt die Route durch den schönen Wald. Zunächst leicht bergauf, später steiler. Der Weg ist gut beschildert und bringt dich über Stock und Stein in etwa 45 Minuten zum Niedersonthofener Wasserfall am Falltobel.

Am Wasserfall selbst ist nicht so viel Platz. Den geeigneten Picknickplatz findest du besser an einer anderen schönen Stelle.

Von dort geht es dann weiter bergauf durch den Hangschluchtwald. Dann kommt eine Brücke. Nach dieser biegt man rechts ab Richtung Rieggis

Option! Links Richtung Gopprechts wandern – man gelangt dann über Wald und Wiesen ebenfalls zurück nach Niedersonthofen. Die Runde dürfte ca. eine halbe Stunde kürzer sein als die hier beschriebene Runde über Rieggis.

Wir lassen die Ruhebank mit seitlichem Wiesenblick links liegen und laufen leicht rechts und bergauf Richtung Lichtung/Rieggis.

Hier kommt dann eine Ruhebank mit Grüntenblick unterhalb eines Ferienhofes. Die Bank ist der höchste Punkt unserer Wanderung.

Man biegt unterhalb des Hofes dann rechts ab (man könnte natürlich auch durch den Ort Rieggis spazieren und den Stoffelsberg noch mitnehmen).

Unsere Route führt gen Südosten über einen Wiesenweg. Man passiert zwei Höfe und gelangt, der Straße nach unten folgend, zu einer Kreuzung. Hier rechts einbiegen und dann gleich den linken Kiesweg bergab Richtung Niedersonthofen wählen (wir lassen den Ayurvedahof Engel also rechts liegen). Der Weg führt dann direkt zurück zum Wanderparkplatz! Einkehren könnte man noch in Niedersonthofen oder am Niedersonthofener See.

Viel Spaß beim Wandern!

Die Previs

Mehr Lesefutter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert