ALLGÄU [Rundweg Burgruine Hopfen – Koppenkreuz – Faulensee – Hopfen am See]

In der ältesten bekannten Steinburg des Allgäus herumklettern, Panoramablick auf See und Berge genießen, durch den Wald streifen, am Faulensee faulenzen und entlang der Seepromenade in Hopfen flanieren. Ein Urlaubstag im Allgäu mit viel Abwechslung und Spaß!

Ohne den gleichen Weg zurück laufen zu müssen! Eine schöne Familienwanderung als Tagesausflug durch malerische Landschaft. Sportkinderwagengeeignet. Der Rundweg ist zu Fuß gut machbar ab ca. 4 Jahre. Die Strecke ist ungefähr 10km lang. Der erste Teil bis zur Ruine ist sportlich, danach kommt nur noch an eine Stelle im Wald, in der es ein paar Baumstammstufen zu überwinden gilt, ansonsten ist alles flach und gut befestigt. Reine Gehzeit sind ca. 2.5 Stunden, allerdings sollte man viel Zeit mitbringen um den Weg ausgiebig genießen zu können (Unser Tipp! 6-8 Stunden).

WEGBESCHREIBUNG

Rundwanderung: Parken: am besten von der Westseite/Kempten herkommend anreisen und einen Parkplatz in Hopfen am See wählen (gebührenpflichtig). Zum Beispiel Parkplatz am Seehaus/Segelverein an der Uferstraße (vom hier aus dann wieder Richtung westlichem Ortsausgang laufen und auf der gegenüberliegenden Straßenseite, gegenüber dem Minigolfplatz, dem Wegweiser zur Burgruine folgen) oder gleich den Parkplatz direkt unterhalb des Ferienhauses Weber nutzen. Dort beginnt nämlich der Weg zur Burgruine.

Zuerst geht es vom Ufer des Hopfensees durch den Wald bergauf zum „Alta Stoihaufe“ (so nennen manche Allgäuer die Überreste, aber sie sind so viel mehr als das). Die Burgruine Hopfen aus dem 11. Jahrhundert liegt ungefähr 100 Meter oberhalb des Hopfensees. Grandiose Aussicht über den Hopfensee und die Alpen. Es geht ca. 20-30 Minuten hinauf, dies ist der sportliche Teil, liebe Eltern.

Die Burgruine ist gut beschildert und sanft erschlossen. Man kann sich richtig in die Vergangenheit reindenken. Ringmauern, Türme und Kapelle wurden freigelegt und sind stellenweise aus Schutzgründen leicht aufgemauert. Die Kinder haben hier viel Platz zum Klettern, Spielen und Forschen. Eine erste Stärkung oder ein Picknick passt hier wunderbar. Die Ruhebänke in der ersten Reihe sind Allgäu-Kino. Wir hatten dieses Mal Glück, wolkenloser Himmel und die besten Plätze waren alle frei.

Danach geht es auf gut befestigten Forstwegen weiter durch den Wald, ganz kurz in Richtung Lehrpfad, und dann gleich links Richtung Koppenkreuz, ein restauriertes Holzkreuz, das schon über 100 Jahre an dieser Stelle seht. Du bist ab der Burgruine ungefähr weitere 40 Minuten auf Wanderschaft bis zum Kreuz.

Weiter geht es bergab Richtung Faulensee. Nach ungefähr 10 Minuten ist man da. Der See liegt mitten im Wald, abseits von Straßen, ganz romantisch von Fichten umgeben. Hier ist es schön ruhig. Man kann in Rainis Faulenseehütte einkehren, faulenzen, den Spielplatz nutzen und schwimmen gehen. Es gibt eine große Liegewiese mit einem tollen Blick auf den See, na ja, sagen wir eher auf den „idylischen Moorweiher“. „See“ ist ein wenig übertrieben. Ganzjährig ein sehr schönes Ausflugsziel.

Von der Faulenseehütte aus geht es weiter die Straße entlang Richtung Süden. An der nächsten Gabelung biegt man rechts ab, Richtung Enzensberg, und wandert weiter durch den Wald am Ufer des Faulensees entlang. Man läuft durch den Wald, bis man zur Klinik Enzensberg kommt (rechte Hand). Man biegt dort rechts ab und passiert den Eingang der Klinik. Hierfür benötigt man knapp 30 Minuten.

Von dort geht es, durch den Ort Enzensberg, bergab Richtung Hopfen am See. Hier hat man dann auch noch einen wunderbaren Ausblick auf den Forggensee, den Hopfensee und die Alpen. An der Hauptstraße hält man sich rechts, zurück Richtung Uferpromenade des Hopfensees. Man kann dann mit einem Eis in der Hand gemütlich zurück zum Parkplatz flanieren oder den Tag am See ausklingen lassen… Gastronomie ist ausreichend vorhanden. Von Enzensberg bis zur Promenade benötigt man ungefähr 20 Minuten.

Variante: Alternativ kann man in Enzensberg auch dem Wegweiser westwärts zur Burgruine Hopfen folgen und über die Burg wieder zurück zum Ausgangspunkt wandern. Leider habe ich hierzu keine Zeitangabe, da wir diesen Weg noch nie gewählt haben.

Dauer: reine Gehzeit unserer Runde sind also ungefähr gute zwei Stunden. Wir planen hier insgesamt aber 6-8 Stunden, also quasi einen ganzen Urlaubstag, ein.

Tipp! Man kann auch von Hopfen am See über Enzensberg direkt durch den Wald zum Faulensee wandern. Die Runde dauert so ca. 2.5 Stunden. Auch von Rieden am Forggensee kann man in einer halben Stunde schön zum Faulensee spazieren. Es gibt ein umfangreiches Wegenetz.

Viel Spaß beim Wandern!

Die PREVIS

Mehr Se(h)en im Allgäu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert